Heizkosten reduzieren - gewusst wie!

Effizientes und umweltbewusstes Heizen ist auf ganz unterschiedlichen Wegen möglich. Möchten Sie Heizkosten reduzieren, können Sie auf moderne Heizsysteme, gut durchdachte Wartungs- und Servicekonzepte sowie diverse Maßnahmen zurückgreifen, durch die Sie nicht mehr auf fossile Energieträger angewiesen sind.

Energiespartipps, die wirklich helfen

Effektiv Heizkosten zu sparen ist für jeden möglich. Am sinnvollsten ist es, den aktuellsten Stand der Technik mit Service und Wartung auf höchstem Niveau zu verbinden. Moderne Heizanlagen, die regelmäßig von Experten überprüft werden, sind langfristig die beste Alternative für einen sparsamen Energieverbrauch. Dabei sollten folgende Aspekte berücksichtigt werden:

  • Die Heizung sollte regelmäßig gelüftet und ein modernes Wohnraumlüftungssystem eingesetzt werden
  • Eine regelmäßig durchgeführte Wartung vom Kundendienst garantiert einen störungsfreien Betrieb und eine optimale Leistung
  • Der Druck der Heizungspumpe kann durch einen "hydraulischen Abgleich" optimiert werden
  • Nutzen Sie eine Solarthermie-Anlage, um mit gespeicherter Sonnenwärme zu heizen
  • Nutzen Sie Ihren selbst produzierten Strom auch selbst
  • Greifen Sie für Ihren Strombedarf auf Solarstrom und ein "Power-to-Heat"-System zurück
  • Überschüssige Energie kann mit einem Stromspeicher gespeichert werden

 

 

Eine gut funktionierende Heizung ist Einstellungssache. Mit dem "hydraulischen Abgleich" stellen Heizungsprofis sicher, dass sich die Wärme  gleichmäßig in den Räumen Ihres Hauses verteilen kann. Dafür wird der optimale Druck der Heizungspumpe ermittelt und eingestellt. Auf diese Weise können hohe Heizkosten mit wenig Aufwand vermieden werden.

 

 

Durchdacht lüften und so Heizkosten sparen. Heizungsanlagen profitieren heutzutage mehr denn je von modernen Wohnraumlüftungssystemen. Diese stellen nicht nur ein gutes Raumklima her, sondern sie gewinnen auch einen Großteil der nach außen abgegebenen Wärme zurück. Auf diese Weise können Lüftungssysteme die Heizlast insgesamt um durchschnittlich 20 Prozent senken.

 

 

Warmwasser dank Solarenergie. Die Solarthermie ermöglicht es, Sonnenwärme mittels Kollektoren auf dem Dach zu sammeln und in einen Speicher zu überführen. Aus diesem kann die Wärme direkt für die Heizung genutzt oder mit Hilfe von Frischwassertechnologie für die Erzeugung von Warmwasser verwendet werden. Die Folge: Deutlich sinkende Heizkosten.

 

 

Produzieren Sie Ihren Strom selbst. Der Vorteil selbst produzierten Stroms aus Solarstrom-Modulen ist die Unabhängigkeit und Flexibilität, die er einem bietet. Der Strom muss nicht ins Netz eingespeist werden, sondern kann dank moderner Anlagen immer effizienter für den eigenen Gebrauch genutzt werden. Schrittweise kann man dabei die Solarmodule erweitern, um so letztendlich gar nicht mehr auf externe Energieversorger angewiesen zu sein.

 

 

Mit einer großen Batterie Großes leisten. Mit einem Stromspeicher lassen sich Überschüsse selbst erzeugten Stroms zwischenspeichern. Sollte die selbst erzeugte Energie einmal nicht ausreichen, kann man auf diese Weise Versorgungsengpässe überbrücken. Zudem können moderne Stromspeicher für Synergien mit Mini-Blockheizkraftwerken genutzt werden und Sie somit zusätzlich profitieren.

 

 

Nutzen Sie Ihren Strom auch zum Heizen. Wenn Sie Ihren selbst erzeugten Solarstrom nicht nur für den eigenen Strombedarf, sondern ebenso direkt für Ihr Heizsystem und die Warmwassererzeugung nutzen wollen, ist das so genannte „Power-to-Heat-System“ für Sie ideal. Damit kann die von der Solarstromanlage produzierte Energie auch dann sinnvoll genutzt werden, wenn der aktuelle Strombedarf nur gering ist.

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung?
Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 61) 7 21 85 66

Termin vereinbaren

Mehr zur Heizungsmodernisierung

Weitere Informationen zu den Themen Renovierungsablauf, Heizsysteme und Förderungsmöglichkeiten finden Sie hier.

 

Schritt für Schritt zur
neuen Heizung

Eine neue Heizung lässt sich an der Seite eines Energie-Experten leicht in wenigen Schritten realisieren und erhalten.

Heizungsumbau

 

Gettyimages

Welcher spezielle Heizungstyp sind Sie?

Bewährte Technik oder lieber regenerative Energien und zukunftsweisende Technik? Alles ist eine Typfrage.

Heizungstypen

 

Martin Maier

Die Fördermittel sollten Sie mitnehmen!

Wer sich für eine neue Heizung entscheidet, kann in vielen Fällen auf finanzielle Unterstützung durch Fördermittel hoffen.

Förderung